Leistungen

Wir beraten Sie gern und klären alle Ihre Fragen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin, bei uns oder bei Ihnen zu Hause.

Vollstationäre Pflege

Eines der wichtigsten Ziele unserer Arbeit ist die Wiederherstellung, Förderung bzw. Erhaltung der eigenständigen Lebensführung und Selbstbestimmung unserer Bewohner. Dieses soll vor allem geschehen durch: Aktivierende Pflege und Betreuung,
Ganzheitliche Pflege.
Auf Wunsch beziehen wir ihre Angehörigen in die Pflege und Betreuung mit ein. Unsere Leistungen reichen von geringer Unterstützung bei der Tagesgestaltung bis hin zur Altenpflege und Behandlung schwerstpflegebedürftiger Menschen.

Selbstverständlich haben unsere Bewohner bei uns freie Arztwahl – d.h. diese können ihren „alten“ Hausarzt behalten, wenn sie zu uns ziehen. Ihre Medikamente werden zeitnah über kooperierende Apotheken geliefert. Diese überprüfen auch die richtige Lagerung ihrer persönlichen Medikamente.
Weiterhin geben wir ihnen Hilfestellung bei der Beschaffung von Heil- und Hilfsmitteln bzw. besorgen diese für sie, wenn sie das nicht mehr selbst können.

Wir sorgen für die fachgerechte Umsetzung verschiedener Therapiekonzepte z. B. nach Reha-Aufenthalten bei Schlaganfallpatienten oder durch speziell auf Demenzerkrankte ausgerichtete Formen der Tagesstrukturierung. Fachärzte aller Richtungen sind in wenigen Minuten erreichbar. Unsere Mitarbeiter/innen geben gerne Anleitung und Hilfestellung. Für ihre Pflege und Betreuung steht Ihnen unser professionelles und freundliches Pflegeteam rund um die Uhr zur Seite. Im Vordergrund aller Bemühungen stehen die individuellen Bedürfnisse und Interessen eines/r jeden Bewohners/in in unseren Häusern. Unsere Bewohner/innen bestimmen selbst, welche Hilfen und Dienstleistungen sie in Anspruch nehmen wollen.

Teambesprechungen sichern die gleich bleibend hohe Qualität der Pflege in unserer Einrichtung. Die Individualität des Einzelnen und wissenschaftliche Erkenntnisse werden bei der Planung und Durchführung der Pflege berücksichtigt.

Demenz

Für Demenz erkrankte Menschen haben wir auf einem Wohnbereich den Rahmen geschaffen, der die notwendige spezielle Betreuung dieser Bewohner gewährleistet.

Strukturierte Tagesabläufe, individuelle Förderung, ein persönlicher und liebevoller Umgang, sowie die enge Zusammenarbeit unserer Pflegekräfte, Mediziner, Therapeuten und Psychologen sind die Grundvoraussetzungen für eine adäquate Unterstützung unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Dabei ist es uns besonders wichtig, deren Selbstständigkeit und Eigenbestimmung so lange wie möglich zu erhalten und zu fördern.

Spezielle Angebote wie Gymnastik, Musik, gemeinsames Kochen, Spielnachmittage und Spaziergänge in die nähere Umgebung sorgen dafür, dass die dementiell erkrankten Menschen aktiv bleiben, sich bei uns wohlfühlen und Freude am Leben haben. Angehörige unserer Bewohner sind jederzeit herzlich willkommen und können gern in die ganzheitliche Pflege mit eingebunden werden.

Aktivierung & Soziale Betreuung

Bei uns gibt es keine grauen Alltage. Seit über zwanzig Jahren legen wir den Schwerpunkt unserer Arbeit auf die Tagesgestaltung unserer Bewohner. Freizeitgestaltung und Aktivierung haben einen hohen Stellenwert für uns. Täglich gibt es eine Vielzahl von attraktiven Betreuungsangeboten, Beschäftigungsmöglichkeiten und Gelegenheiten für eine aktive Freizeitgestaltung.
Neben unserem Raum der Sozialen Betreuung, unserer Holzwerkstatt, der Sonnenterrasse, den Aufenthaltsräumen, den Wohnbereiche und unserem Park stehen weitere Räumlichkeiten, wie beispielsweise auch der Eingangsbereich für Aktivitäten der Sozialen Betreuung zur Verfügung. Bei schönem Wetter lieben unsere Bewohnerinnen und Bewohner unseren Park mit Teich und Sitzgelegenheiten zu besuchen. Hier legen sie Stress, Hektik und unangenehme Gedanken ab.

Einige unserer Angebote:

  • Einzelbetreuung
  • zusätzliche Betreuungskräfte nach § 87 b
  • Stammtisch bzw. Clubnachmittage, Nachtcafé, Tanzcafé
  • HausChor „Help- the international Oldies“.
  • Therapiehunde
  • Kaffeehausnachmittage
  • Bingo-Runde
  • Fasching, Osterbrunnenfest, Weihnachtsfeier, Sommerfest, Grillfeste, Herbstfest usw.
  • gegenseitige Besuche mit dem Kindergarten
  • gute Gemeindeeinbindung: Seniorenweihnachtsfeier, Seniorenausflug
  • externer Gesundheits- und Rehasport (Seniorengymnastik)

Über Aushänge und persönliche Ansprache werden die Bewohner, sowie Angehörige über unsere Angebote informiert. Ein Wochenplan hängt aus. Weiter Informationen zum Heimalltag erhalten diese in unserer Hauszeitschrift „Hardberg-Bote“.

Feierlichkeiten

Es besteht die Möglichkeiten nach Rücksprache kleinere Feiern, wie z.B. Geburtstage in unserem Haus mit Ihren Angehörigen und Freunden zu feiern. Unser Küchenteam steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Kirche und Glauben

Regelmäßig finden evangelisch und katholische Gottesdienste bzw. Andachten statt.
Auf Wunsch besucht sie Ihr Seelsorger auch direkt in Ihrem Zimmer.
z. B. wenn Sie an den gemeinsamen Andachten nicht teilnehmen können.

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Wir können Ihnen helfen, wenn Sie als pflegender Angehöriger selbst für ein paar Tage ins Krankenhaus müssen oder zur Kur fahren oder einfach einen verdienten Urlaub machen möchten. Für diesen Zeitraum können wir ihnen eine kompetente und liebvolle Ersatzpflege für Ihren Angehörigen oder zu Pflegenden anbieten.

Auch wenn Sie für sich selbst eine Alternative benötigen z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt, da Sie alleine ohne Angehörige wohnen die Ihnen am Anfang behilflich sein können, bietet Ihnen die eingestreute Kurzzeitpflege eine Überbrückungsmöglichkeit.

Die Eingestreute Kurzzeitpflege bietet Ihnen die Möglichkeit unsere Einrichtung kennenzulernen, so dass Sie sich in aller Ruhe selbst ein Bild von unserer kompetenten Leistungsfähigkeit machen.

Kostenübernahme durch die Pflegekasse

Voraussetzung für die anteilige Kostenübernahme durch die zuständige Pflegekasse ist die Einstufung in eine Pflegestufe. Liegt eine Pflegestufe vor, übernimmt die Pflegekasse pflegebedingte Kosten, sowie Kosten für den Ausbildungszuschlag bis zu 28 Tagen pro Jahr, jedoch höchstens 1.612,- Euro.
Liegt mindestens ein halbes Jahr Pflegebedürftigkeit vor, kann auf Antrag nochmals für 28 Tage eine „Verhinderungspflege“ in Anspruch genommen werden, bei der die pflegebedingten Kosten unter den gleichen Bedingungen wie bei der Kurzzeitpflege von der Pflegekasse.
Die Pflegesätze entnehmen Sie bitte den Angaben der vollstationären Entgeltliste.